?>

Schönes & Schnäppchen

KleidungHerbstWinter2014klein

10. September 2014
von Sanne
Keine Kommentare

Plus Size Herbstgarderobe 2014

Hallo zusammen,

vor ca. 1,5 Jahren habe ich angefangen meine Kleiderkäufe recht systematisch zu planen. Warum?

Weil ich Mode mag und weil ich tendenziell recht viel Geld für Kleidung ausgebe. Wenn ich das schon mache, dann möchte ich auch bitte etwas davon haben. Manchmal kauft man ja “ein schönes Stück” und stellt dann fest, dass es absolut zu nichts passt. Oder man hat 5 Oberteile, die alle nur zu dem einen Rock gut passen und der ist ständig in der Wäsche. Das habe ich jetzt auch für meine Plus Size Herbstgarderobe 2014 gemacht, wobei ich – da es einfach doch recht viel geworden ist – dann wahrscheinlich auf eine Wintergarderobe verzichte. Reicht eigentlich auch an Zeug. ;)

Ich erzähle euch kurz, wie bei mir die Zusammenstellung meiner Herbst-Wintergarderobe so vonstatten ging:

Phase 1 – Sichtung des Bestands:

Ergebnis einer großen Anprobier- und Ausmistaktion war, dass ich noch recht viele (gute) Pullis, Jeans, schwarze Strickjacken und Schuhe besitze. Diese Basics gehören für mich auf jeden Fall zu einer guten Wintergarderobe dazu, mußten aber jetzt nicht nachgekauft werden. Im Rahmen dessen habe ich auch einige Stücke verkauft, die ich nicht länger behalten wollte.

Ich stellte jedoch fest, dass eine neue Winterjacke fällig war. Meine alte Jacke von S.Oliver Triangle war mittlerweile 2,5 Jahre alt und da ich auf Übergangsjacken verzichte, wurde die Jacke recht viel getragen. Als Alltags-Ausweich-Jacke kann ich sie immer noch nutzen, aber für die Arbeit sollte es etwas Chices, Neues sein, das trotzdem praktisch ist, da ich lange Fußwege draußen habe.

Phase 2 – Der Einkauf

Der Prozess der Auswahl bzw. des Einkaufs hat sich dieses Mal wirklich ewig hingezogen. Ich habe Massen von Kleidung bestellt und auch wieder zurückgeschickt.

Glücklicherweise hatten viele meiner Lieblings-Versandhäuser in dieser Zeit Aktionen:

- Asos Sale + 15% Aktion,

- Sheego-Sale (da gab es wirklich super Angebote…),

- Evans Sale (da schau ich hauptsächlich nach Einzelstücken in der letzten verbliebenen Größe. Das lohnt sich preislich sehr.),

- H&M Sale plus Aktion minus 25% (für einen Artikel) und einen

- New Look-Rabattgutschein über 25%, den ich bekommen habe, weil vorher etwas mit einer Bestellung schief lief.

Dazu war ich noch bei Takko, Karstadt & Kaufhof und habe Kleiderkreisel bei den Angeboten in meiner Größe im Auge behalten.

Phase 3 – Die Auswahl

Irgendwann trudelten nach und nach die Pakete ein und ich habe mich, glücklich auf einem Klamottenberg sitzend, an die Auswahl gemacht.

Dabei fiel mir auf:

  • Von dem, was ich bei Asos im Sale bestellt habe, war bestimmt 20% letztendlich nicht lieferbar. Schade eigentlich. Außerdem war die Passform wirklich manchmal “seltsam”.
  • Sheego hat wirklich tolle Markenartikel im Sortiment manchmal und liefert überdurchschnittlich schnell.
  • Forever21-Bestellungen dauern EWIG. Meine dauerte locker 2,5 Wochen. Die Sachen sind zwar schön, aber dafür, dass man dann die Sachen, wenn sie nicht passen, auch noch unfrei zurücksenden muß (17€ oder mehr Versandkosten). Ich weiß nicht.
  • Die H&M-Aktion mit 25% für einen Artikel hat sich für mich wirklich gelohnt. ;)
  • Die Sachen von NewLook haben wirklich eine tolle Passform. Irgendwas machen die sehr, sehr richtig.
  • Takko ist ziemlich teuer geworden, oder? Aber man kann im Sale manchmal Schnäppchen machen.
  • Die Sachen von BonPrix fallen manchmal wirklich extrem groß aus. Ich mußte zwei Nummern kleiner als meine reguläre Größe bestellen.
  • Bei Karstadt freut man sich über so schöne Aktionen wie: “30% auf alle Oberteile”, “50% auf alle reduzierten Schuhe”. Dann steht man an der Kasse und bekommt zu hören: “Nein, aber diese und jene Marken sind von der Aktion ausgeschlossen.” Super Sache. Stand das in Schriftgröße 8 auf dem Plakat in Schriftgröße 72? Dazu kommt, dass die Verkäuferinnen – zumindest in den Karstadts – zu denen ich gehe, wirklich extrem unfreundlich sind: “Das ist keine Karstadt-Eigenmarke. Das müssen sie doch wohl wissen, dass wir die dann nicht reduziert verkaufen können.” –> Alles klar, ich habe KEINE AHNUNG was eine Karstadt-Eigenmarke ist und was nicht, außerdem – selbst wenn – auch dann könnte man reduzieren. Oder diese schöne Situation, wo die Dame vor mir fragte, ob sie den gekaufen Artikel morgen noch zurückgeben könne, wenn etwas nicht passen sollte. Die Verkäuferinnen so ganz genervt: “Ja, aber nur auf die EC-Karte mit der sie gekauft haben.” und als die Dame ca. 1m vom Counter weg war, zu ihrer Kollegin: “Immer dasselbe Pack. Kaufen was, wollen es wieder zurückgeben und machen uns nur Arbeit.”. Ich dachte, ich hör nicht richtig.

Bei der Auswahl habe ich darauf geachtet:

  • 90% der Kleidungsstücke sollten “bürokompatibel” sein. Gerne aber nicht ganz so langweilig.
  • Die Teile sollten größtenteils untereinander kombinierbar sein d.h. zu einem Rock sollte mehr als ein Oberteil passen und andersherum.
  • Ich bleibe halbwegs im gleichen Farbschema. Ansonsten hätte ich z.B. ggf. die Jacke in braun behalten.
  • Es sind genug Basics dabei, um bei Bedarf darauf zurückgreifen zu können.
  • Die Qualität der Sachen sollte stimmen. Nichts behalten, was so aussieht, als würde es keine 3 Wäschen überstehen.

Letztendlich behalten habe ich das Folgende. Klickt am besten auf das Bild um es zu vergrößern:

KleidungHerbstWinter2014klein

Jacke: Sheego

Weste: Takko

Mütze mit Glücksbärchi: H&M

Loop-Schal: Karstadt (Marke “she”)

weiße Kaputzenjacke: New Look

schwarze Kaputzenjacke: Takko

schwarz-weiße Strickjacke: Karstadt (Olse)

weiße Strickjacke: Forever21

schwarzes Kleid: Junarose via Asos

schwarz-weiße Strick-Kombination: Asos

Oberteile von links nach rechts: NewLook, NewLook, NewLook, Evans, Forever21, Forever21, Junarose via Asos

Unterteile von links nach rechts: Takko, Kleiderkreisel, NewLook, BonPrix, H&M, H&M, Asos

Wollsocken (trage ich gerne über Boots): Kik

schwarz-goldene Panzerkette: BijouBrigitte

getragenes Outfit: Rock von Takko, Kleid (zum Oberteil gekürzt) von NewLook, Schuhe von NewLook

 

Ich habe ganz wenig zum Vollpreis gekauft. Fast alles war 30-50% reduziert.  Damit sollte ich jetzt eigentlich ganz gut versorgt sein.

 

Wie findet ihr die Zusammenstellung?

 

Liebe Grüße

Sanne

grün

1. August 2014
von Sanne
4 Kommentare

Plus Size – Günstige Sportbekleidung für Mollige

Hallo zusammen,

heute habe ich einen Tipp für günstige Sportbekleidung für Mollige bis Größe 54 für euch.

Bei C&A gibt es gerade 50% auf alle reduzierten Kleidungsstücke. Ich bin bei der Sportbekleidung von Rodeo fündig geworden und habe damit unten für euch vier sehr günstige Sport-Outfits inkl. BH, Oberteil und Hose für unter 20€ zusammengestellt.  Basis ist in allen Fällen das gleiche Modell einer Caprihose. Die Hosen gibt es bis XXL, wobei mir mit 50/52 eine XL gut passt.

Orange

pink

  • C&A Caprihose, schwarz mit orangem Bund, XL, 6€
  • C&A Achselshirt, orange, L, 4,50€
  • Funktions-BH in schwarz, Ergee über Kik für ~6€ (aus meinen Beständen)

Türkis

grün

  • C&A Caprihose, schwarz mit türkisem Bund, XL, 6€
  • C&A Funktions-BH, türkis, XL, 4,50€
  • schwarzes T-Shirt z.B. von M&S oder H&M ca. 9€ (aus meinen Beständen)

Rosa

rosa

  • C&A Caprihose, grau mit rosa Bund, XL, 6€
  • C&A Funktionsshirt “quick dry” in rosa-meliert, XXL, 4,50€
  • Funktions-BH in pink-grau mit Military-Muster von Lidl, 48/50 (passt gut mit 50/52), 6,99€ (gabs vor 1,5 Wochen, d.h. Restbeständen könnten noch in den Läden sein)

Blau

blau

  • C&A Caprileggings, schwarz mit grauem Bund, XL, 6€
  • C&A Funktionsshirt “quick dry”, in blau-meliert, XXL, 4,50€
  • Funktions-BH in blau-grau mit Military-Muster von Lidl, 48/50 (passt gut mit 50/52), 6,99 €

Ich bin mit meinen Neuerwerbungen sehr happy. :)

Das orange Set wurde sogar schon benutzt d.h. zumindestens einmal habe ich den Schweinhund schon besiegt. ;)

Alle Artikel von C&A in diesem Post waren reduziert und demnach noch einmal 50% billiger. Die Aktion gilt in den Filialen noch bis einschließlich Samstag, den 2.8.2014. Statt der Lidl-BHs gibt es bei Rodeo auch noch verschiedene zu den Hosen passende Funktions-BHs im Angebot bis XXL. Ich hatte nur bei Lidl schon zuerst zugegriffen.

Wie findet ihr die Sportoutfits?

Liebe Grüße

Sanne

businessoverviewklein

25. Juli 2014
von Sanne
1 Kommentar

Plus Size Business Outfit

Hallo zusammen,

durch eine Diskussion in einem Mädelsforum, in dem ich schon länger immer mal Outfitfotos von mir poste, bin ich auf die Idee gekommen, einen Artikel zu schreiben, der einen Überblick darüber bietet, was ich im letzten Jahr so an Business Outfits getragen habe. Vorab gesagt: Das Standardoutfit, das ich oft trage: schwarze Hose, schwarzer Blazer und “irgendein” Top, ist nicht wirklich oft auf den Fotos zu sehen.

Vielleicht ist der Artikel ja Inspiration für euch, was man sonst noch so ins Büro anziehen kann.

Der Dresscode bei uns ist recht breit angelegt: einen offiziellen gibt es nicht und wir haben keinen Kundenverkehr. Mit irgendetwas zwischen “Business” und “Smart business” fällt man nicht negativ auf. Einige nutzen den “casual friday”, wie ich auf dem Bild links unten, um in Jeans und T-Shirt zu kommen. Die Mehrheit der Herren trägt Anzughose mit Hemd und hat für den Notfall ein Sakko griffbereit. ;) Frauen haben bekanntermaßen etwas mehr Spielraum. Ich trage gerne knielange Kleider und kombiniere oft einen Blazer dazu. Die Schuhe müssen bequem sein, da ich einige Kilometer am Tag laufe d.h. im Winter sind es oft Stiefel, im Sommer z.B. Sling Pumps oder Ballerinas. Bei den Mustern bleibe ich eher dezenter. Hin und wieder sieht man an den Shirts und Mustern (z.B. beim Fuchs, dem Flanellhemd oder dem Schwalbenmuster), dass ich den Business-Dresscode aber auch nicht immer zu 100% ernst genommen habe. Einfach, weil ich gerade Lust auf etwas anderes hatte.

Ich habe relativ viel Auswahl im Kleiderschrank, kaufe aber selten teure Teile, wobei es mir wichtig ist, dass man den Teilen nicht direkt ansieht, dass sie eher günstig sind.

Meine Business-Basics kaufe ich bei:

  • H&M (Blazer, Etuikleider, Röcke etc.),
  • Karstadt & Kaufhof (meist im Sale, hochwertige Stücke sehr preiswert),
  • S.Oliver Triangle (tolle Qualität, super Basics, leider oft auch nicht gerade preiswert d.h. ich habe nur ganz wenige ausgewählte Stücke),
  • Asos (recht modisch, kann man aber oft auch klassischer kombinieren),
  • Second-Hand (habe ich überhaupt kein Problem mit, man kann alles waschen, gerade bei Großen Größen nimmt ja immer mal jemand ab und sortiert plötzlich den halben Kleiderschrank aus),
  • C&A (eigentlich nur chicere Oberteile z.B. aus Chiffon. In der +-Größenabteilung sind mir die Schnitte zu sackig und die Sachen im Normalgrößenbereich sind leider zu klein) und
  • Bonprix, wobei ich es einstellen werde, dort fürs Büro einzukaufen, da da bei den meisten Teilen einfach die Qualität nicht ausreicht. Kennt ihr schöne bürotaugliche Teile von Bonprix? Falls ja, schreibt sie mir gerne in die Kommentare.

Ich habe noch zwei Hosenanzug-Kombinationen, die qualitativ über jeden Zweifel erhaben sind u.a. einen von Steilmann, bestellt über Navabi. Diese werden aber etwas für entsprechende Gelegenheiten geschont. ;) Vielleicht werde ich hier in Zukunft noch in das eine oder andere schöne Teil investieren.

Für die Plus Size Business Outfits klickt am besten auf das Bild um es zu vergrößern:

businessoverviewklein

Bis vor ein paar Jahren habe ich NUR Hosen im Büro getragen, aber dann mitbekommen, dass auch über wesentlich schlankere Kolleginnen wegen ihrer Outfits gelästert wurde. Seitdem denke ich mir, dass negative Kommentare IMMER kommen werden, egal was man anzieht und vor allem unabhängig von der Figur. Seit dieser Zeit trage ich einfach, auf was ich gerade Lust habe, was praktisch ist (alles ist bügelfrei *hust*) und bei dem ich das Gefühl habe “ordentlich” auszusehen.

Bitte entschuldigt die schlechte Bildqualität, aber ich versuche seit Ewigkeiten die Zeit dafür zu finden “professionellere” Outfitfotos zu machen. Fakt ist: Ich habe diese Zeit nicht und ich werde sie wohl auch nicht so schnell finden. Vielleicht gefällt euch ja die Collage aus Bildern, die ich in meinem Mädelsforum gepostet hatte, trotzdem. Schreibt mir gerne, was ihr von dieser Art von Fotos haltet, ob ihr sie gut findet und/oder ob ihr bei Blogs einfach eine höhere Bildqualität erwartet.

Wie findet ihr die Outfits? Was macht ihr bei euren Bürooutfits anders? Ich freue mich über eure Kommentare.

Liebe Grüße

Sanne

 

forever21

15. Juli 2014
von Sanne
Keine Kommentare

Forever21 versandkostenfrei – Schnäppchen bei Basics

Hallo zusammen,

aktuell wird bei Forever21 versandkostenfrei versendet ab 30€. Das Angebot gilt bis zum 17.07.2014.

Ich bin durch das Angebot gesurft, da Forever21 gerade im PlusSize-Bereich öfter mal sehr schöne günstige und gut verarbeitete Stücke hat. Leider sind Kleider und Oberteile in der Regel – für den europäischen Geschmack – sehr kurz geschnitten.

Besonders ins Auge gestochen sind mir verschiedene kurze Strickjacken für 8€ das Stück. Ich suche schon ewig nach einer dunkelblauen Basic-Strickjacke. Aber auch die Farben koralle und elfenbeinweiß haben es mir angetan. Laut den Bildern sind sie etwas kürzer, ähnlich einem Bolero, was mich aber nicht weiter stört, wenn ich sie zu Basic-Kleidern kombiniere. Also ab damit in den Einkaufswagen…. Dazu dann noch einen Body für 8,95€ bestellt, da ich den gerne mal unter ärmellosen Kleidern trage, wenn ich keine Strickjacke anziehen möchte und mich nicht mutig genug fühle, um “oberarmfrei” herumzulaufen. Leider habe ich aktuell nichts, zu dem er wirklich passen würde, aber ich finde den Body auch in mint sehr chic.

Schaut euch das Angebot, gerade auch bei den Basics, mal an. Ich finde es super für 32€ 3 Strickjacken und einen Body bestellen zu können.

Zum Body geht es hier.

Die Strickjacken findet Ihr hier.

forever21

Rückversand ist NICHT kostenlos und beachtet bitte die Größentabelle. Ggf. kann man über eine erstmalige Newsletteranmeldung noch einen 6€ Gutschein bekommen. Das konnte ich aber nicht erfolgreich testen.

Liebe Grüße

Sanne

 

10. Juli 2014
von Sanne
1 Kommentar

myDealz – Vom Tablet bis zur Teetasse

Ich mag myDealz. Ich würde sogar soweit gehen und sagen: Ich liebe die Schnäppchen bei myDealz – vom Tablet bis zur Teetasse.

Wer Schnäppchen mag, muß einfach die Seite myDealz.de kennen. Dort werden von einer Community täglich hunderte von Schnäppchen gepostet, die dann ebenfalls von anderen Usern als “Hot” oder “Cold” bewertet werden können.

myDealzHotOrNot

Wenn die Überschrift durchgestrichen wurde, ist das Schnäppchen bereits nicht mehr verfügbar. Durch die große Community wird dies meist recht schnell erkannt und auch vermerkt. Desweiteren kann jeder Deal von registrierten Nutzern kommentiert werden, was viel und gerne genutzt wird,um gerade die Schwachstellen von Artikeln und Angeboten zu enttarnen. Besonders hilfreich ist dies bei Technikschnäppchen, bei denen es eine Vielzahl von Parametern zu beachten gibt. Angebote aus dem Technikbereich sind dementsprechend auch überproportional stark vertreten. Es gibt jedoch im Grunde alles: Vom Angebot für die verbilligte Mitgliedschaft einer Fitnesskette, bis hin zu Deos oder Grills oder Preisfehlern bei Reisen. In einem Sammelthread werden hier beispielsweise die besonders lohnenswerten Angebote der Supermarktketten gesammelt.

Da ich es zeitlich nicht schaffe, mir wirklich ALLES durchzulesen, fokussiere ich mich auf der Seite immer auf zwei Elemente:

  • die als besonders “Hot” gewerteten Community-Dealz von “Heute” oder der “Woche”, denn alles andere ist erfahrungsgemäß schon zu alt um noch verfügbar zu sein, wenn der Deal wirklich gut ist
  • die aktuellsten Deals, die gerade erst eingestellt wurden. Hier findet man manchmal wahre Perlen, die, wenn sie nur in kleiner Stückzahl verfügbar sind, bereits ausverkauft sind, wenn sie zu einem “hotten” Community-Deal werden.

Im Vergleich zu anderen Schnäppchen-Seiten finde ich myDealz extrem aktuell und übersichtlich.

myDealzWoGucken

Mein letztes myDealz-Schnäppchen kam gestern an:  Ein Tablet, das im T-Online-Shop durch einen Preisfehler viel zu günstig angeboten wurde. Da der Anbieter seinen Fehler jedoch erst bemerkte, nachdem bereits 7000 Bestellungen eingegangen waren, zeigte man sich kulant und bot sogar an, statt des bestellten Samsung Galaxy Tab 3 das “Nachfolgemodell” Samsung Galaxy Tab 4 in einer guten Konfiguration für denselben Preis auszuliefern. Bevor die ganzen myDealzer, die dieses Schnäppchen gekauft haben, den Preis für dieses Tablet haben ins bodenlose fallen lassen, lag dieses Gerät preislich bei etwa 400€. Aktuell wird es für ca. 270€ verkauft d.h. man hat – wenn man 115€ inkl. Versandkosten bezahlt hat – hier ein wirklich gutes Geschäft gemacht. ;)

Da ich schon länger auf der Suche nach einem Tablet war, habe ich zugegriffen und freue mich jetzt über mein Schnäppchen. :)

tablet

Dazu bestellt habe ich noch diese Hülle von Amazon, angeblich von 30€ auf 4€ reduziert. Ich hoffe, die Qualität ist dementsprechend. Dazu gabs noch für einen Euro ein wenig Lesestoff. Den kann ich gerade gut brauchen. ;)

Kanntet ihr myDealz schon? Wurdet ihr auf der Seite schon einmal angefixt?

Liebe Grüße

Sanne

 

 

lidl

8. Juli 2014
von Sanne
Keine Kommentare

Lidl Angebote – Lohnt sich das?

Hallo zusammen,

heute ein ganz schneller Blogpost, da ich die aktuellen Angebote von Lidl ganz interessant finde. Gekauft habe ich das Folgende:

lidl

Bitte entschuldigt die schlechte Bildqualität, es ist eigentlich schon zu dunkel für Fotos.

1.) Damen-Spaghettiträger-Tops (3er Packs): Die 3er Packs kosten je 6,99€ in ganz hübschen Farbkombinationen. Die Tops passen in der größten Größe 48/50 problemlos auch mit 50/52, fallen also eher groß aus. Ich finde, das sind hübsche, praktische und vor allem günstige Basics.

2.) Caprileggings: Die Caprileggings fallen ebenfalls groß aus. Ein tolles Basic für 3,99€.  Es gibt sie in 48/50 nur in schwarz.

3.) Cien BB-Cream: Die BB-Cream gibt es in dunkel und hell. Sie verfeinert das Hautbild sehr schön, hat aber kaum Deckkraft d.h. nichts für Leute mit schlechter Haut. Ansonsten aber eine tolle Sommer-Alltags-BB-Cream für unschlagbare 2,49€.

4.) Bellaroma – Alpensahne-Schkolade mit Neos: Die Sorte scheint neu bei Lidl zu sein, ich habe sie bisher nie gesehen. Neos sind die Lidl-eigene Variante von Oreos d.h. man bekommt zartschmelzende Milchschokolade mit Schoko-Keksstückchen drin. Ich fand das schon ziemlich lecker. (ca. 1,19€)

5.) Duschgele: Die Duschgele sind ja schon ziemlich gehypt worden, da es ähnliche (in ähnlicher Verpackung) bei DM gibt, die aber teurer sind. Angeboten werden die Duftrichtungen Himbeer, Kokos und noch ein grünes mit Ingwer-Geruch, das mir aber nicht so gefallen hat. Die Duschgele riechen lecker: Himbeer sehr fruchtig, Kokos eher dezent-mild. Vergleichbare Duschgele von Balea gibt es aber schon deutlich günstiger: Dort kosten dann 300ml 0,55€, während das Lidl Duschgel mit 1,11€ zu Buch schlägt. Kann man also mitnehmen, wenn einem die Verpackung gefällt, muß man aber nicht. Man legt knapp 0,20€ drauf für die hübschere Verpackung. Es gibt auch noch Spülmittel für 0,99€ in ähnlicher Verpackung.

6.) Sneaker-Socken: Ich hatte schlicht keine Sneaker-Socken mehr, so dass mir dieser 3er Pack für 2,49€ ganz gelegen kam. Da ich weiß, dass damit die Wahrscheinlichkeit steigt, nach der Wäsche wieder zwei passende Socken zusammen zu finden, habe ich gleich zwei Packs mitgenommen.

Insgesamt fand ich das Angebot von Lidl am Montag ganz interessant: Die Spaghettiträger-Tops sind super und von den Leggings hätte ich gerne mehr gehabt, habe aber leider nur noch eine Packung erwischt.

Wie gefallen Euch die Angebote? Würde euch was davon interessieren?

Liebe Grüße

Sanne

sonne

29. Juni 2014
von Sanne
Keine Kommentare

Günstiger Selbstbräuner: St. Moritz (Markenprodukt)

Das Wetter wird wärmer, die Röcke kürzer und nicht jeder hatte schon die Zeit, die Beine in die Sonne zu legen, um einen hübschen sommerlichen Teint zu bekommen. Wer trotzdem gerne schnell gebräunte Beine haben möchte, kann mit Selbstbräuner nachhelfen.

Ich habe von Natur aus sehr, sehr helle Haut und muß, wenn ich nicht krank wirken will, das ganze Jahr über etwas bei meinem Teint nachhelfen. Da ich so über die Jahre einige Selbstbräuner ausprobiert habe, bin ich ein etwas gebranntes Kind was günstige Selbstbräuner angeht. Ich sah schon häufiger mal sehr, sehr fleckig aus, weil ich ein paar Euro sparen wollte. Auch wenn sich die Produkte inzwischen sehr verbessert haben sollen, habe ich – trotz guter Erfahrungsberichte von Freundinnen – mich z.B. an das Eigenprodukt von DM noch nicht herangetraut. Seit einiger Zeit nutze ich das L’Oreal Sublime Bronce Gel, das sich gut verteilen lässt und einfach wenig Ärger macht. Bei TK Maxx habe ich dann vor einer Weile einige Flaschen des gehypten Marken-Selbstbräuners “St. Tropez” günstig kaufen können und festgestellt, dass es noch etwas besser geht. Der Teint wird eher rötlich als orange, so dass er natürlicher wirkt und das Gel ist farbig, so dass man schon beim Auftragen genau sieht, welche Stellen noch bearbeitet werden müssen.

Leider ist St. Tropez mit über 30€ pro 200ml wirklich sehr, sehr teuer. Auf der Suche nach Alternativen bin ich auf die günstigere Serie desselben Herstellers gestoßen: St. Moriz. Die Serie wird ebenfalls in Reviews sehr gut bewertet wurde, hält angeblich nur etwas weniger lang als St. Tropez. Während St. Tropez bis zu 10 Tage halten soll, sind es bei St. Moriz wohl nur etwa 7 Tage. Aber sowas ist ja immer sehr subjektiv. Mein persönlicher Eindruck ist, dass sich beide Produkte nicht besonders stark unterscheiden. Bei meiner Recherche nach St. Moriz bin ich über einen englischen Onlineshop fragrance direct gestolpert, der das Bräunungsmousse gerade für 2,99 Pfund (statt des Originalpreises von 15 Pfund) im Angebot hat und für 5,95 Pfund auch nach Deutschland liefert. Auch die restlichen Angebote im Sale des Shops sind ganz nett z.B. ein Lady Gaga Geschenkset inkl. 30ml Parfüm und Bodylotion für 10,99 Pfund.

Ich war risikofreudig und habe mir gleich eine Vorrat plus zwei Handschuhe zum Auftragen bestellt:
faketan

Die Handschuhe sind wichtig, ansonsten wird das Ergebnis nicht perfekt gleichmäßig und der Selbstbräuner kann durch den längeren Kontakt mit den Händen diese (zu) stark einfärben. Wenn man Glück hat, kann man sehr ähnliche Handschuhe aber auch für 1€ bei Primark kaufen.

Selbstbräuner ist es mir irgendwie wert Geld für Markenprodukten auszugeben, die sich bewährt haben. Wenn ich dafür nicht viel mehr zahlen muß, als für Drogerieprodukte, um so besser. ;) Die Ausgabe von 28€ für ca. einen ca. Halbjahresvorrat von Marken-Selbstbräuner bei wöchentlicher Anwendung (je nachdem wo man es aufträgt) ist für mich völlig okay.

Wer sich das erste Mal mit Selbstbräunern beschäftigt und gut Englisch spricht, kann sich hier ein sehr gutes Video zum Selbstbräunen ansehen.

Wie ist es bei euch? Nutzt ihr Selbstbräuner? Habt ihr Erfahrungen mit der Balea-Eigenmarke und/oder St.Tropez oder St.Moriz?

Liebe Grüße
Sanne

victoriasecret (2)

27. Juni 2014
von Sanne
Keine Kommentare

Victorias Secret Body Spray und Kleinigkeiten aus der Drogerie

Hallo zusammen,

unglaublich, es gibt seit neuestem das Victorias Secret Body Spray bei Müller! Im Grunde habe ich diese Bodysprays bisher noch nie außerhalb der Victorias Secret Stores gesehen. Man kann Sie wohl inzwischen im Internet bestellen z.B. direkt bei Victorias Secret in den USA  (ca. 14$ pro Spray, 25$/3, 50$/5 plus Shipping plus Tax) oder auch via Amazon. Dort kosten sie allerdings ca. 18€ pro Spray.

Müller hatte offenbar in der vergangenen Woche vier der Sprays und Bodylotions für 9,99€ im Angebot:

  • Coconut Passion (riecht nach Kokosnuss, was für eine Überraschung),
  • Pure Seduction (soll nach roter Pflaume und Freesie riechen),
  • Aqua Kiss (soll nach Freesien und Gänseblümchen riechen) und
  • Amber Romance (soll nach Johanniskraut und englischer Creme riechen).

Offenbar kam es jedoch zu Lieferengpässen und die Body Sprays und Lotions wurden erst in der aktuellen Woche geliefert. Deshalb sind sie jetzt nochmal für eine Woche lang d.h. bis zum 29.6.  zum Angebotspreis erhältlich.

Wer also Interesse hat kann jetzt noch zuschlagen!

In meinem Müller gab es leider nur die Bodyssprays, aber ich habe zwei für mich sehr schöne, wohlriechende Sommer-Duft-Körpersprays gefunden.

Victorias Secret Body Spray:

Victorias Secret Body Spray

…. und natürlich noch ein paar andere Kleinigkeiten:

Lippenpflegestifte:

lippenpflegestifte (2)

Drei Lippenpflegestifte für 0,85€ der Müller-Eigenmarke Aveo in den Sorten:

  • “Flying Kisses” (riecht wie Red Bull für die Lippen *lustig*),
  • “Surfer Paradise” (riecht nach Himbeere und Rhabarer) und
  • Erdbeere.

Haargummis

haargummis (2)
Ein Bund von Haargummis, die einfach schon mit ihren bunten Farben gute Laune machen und Haarbruch verhindern für 2,49€.

Bodybutter

koerperbutter (2)

Hildgegard Braukmann Mangobutter mit Bio-Hyalauron: Ich mag die Marke sehr, die Düfte sind intensiv und die Cremes haben eine schöne Pflegewirkung. Hyalauron soll ja angeblich “aufplustern” und kleine Fältchen verschwinden lassen. Ich bin gespannt. ;)

Lippenstifte

lippenstifte (2)

Zwei Essence Lippenstifte, wobei man hier eher von “getönten Lippenpflegestiften” sprechen kann, da sie doch sehr sheer sind in den Farben:

  • Miss Peach, Nr. 67 1 mit dem passenden Lipliner in Wish me a rose, Nr.12.
  • Pink Treasure, Nr. 66 mit dem passenden Lipliner in Cute pink, Nr. 7.

Die Lippenstifte kosten 1,95€, die Lipliner 0,95€.  Man braucht für diese Art von Lippenstiften eigentlich keinen Lipliner, aber ich wollte sie gerne unter den Lippenstiften tragen können, um die Farbe haltbarer zu machen und zu intensivieren.

Cremeseife

kirschjoghurtseife (2)

Aveo (Hand-)Cremeseife in Kirsche&Joghurt, riecht wirklich genau wie ein Kirschjoghurt aus dem Kühlschrank.

Ich bin sehr happy über meinen kleinen Hauch Luxus aus der Drogerie und froh, jetzt mal die Bodyspays von Victoria Secret testen zu können. Bisher hatte ich am Flughafen in den Victorias Secret Shops nie Zeit mich in Ruhe durchzuschnuppern.

Habt ihr die Body Sprays bei Müller schon gesehen? Interessieren Sie euch? Gefällt euch etwas anderes aus dem Einkauf?

Über eure Kommentare würde ich mich freuen.

Liebe Grüße

Eure Sanne

 

Plus Size Fashion Schnapp: Trenchcoat von H&M

19. Juni 2014 von Sanne | Keine Kommentare

Aktuell gibt es im H&M Sale einen Trenchcoat, der original 69,95€ kostete und aktuell für 40€ angeboten wird.

Ehrlich gesagt hat mich ein Trenchcoat bei den aktuellen Temperaturen nicht besonders gereizt, aber kürzlich bin ich ihm in einer H&M Filiale begegnet und dort hat er mich überzeugt.

Der Trench besteht nicht aus dem “üblichen” Trenchcoat-Material, sondern aus einem ganz weichen, leichten, “baumwollartigen” Stoff. Er füllt sich zumindest so an, obwohl er aus 6% Elasthan, 63% Polyester und 31% Viskose ist. Das Design ist sehr dezent, umspielt jedoch gekonnt die Kurven da z.B. am Rücken, wo man sie nicht unbedingt sehen möchte. Schnitt und Tragekomfort haben mich überzeugt.

Und das Beste: Im Laden kostet das gute Stück noch ganze 20€!!!

trenchcoat

Von daher, zuschlagen Mädels, wenn ihr noch eine flexible, bequeme Jacke sucht, die auch lang genug ist, um sie (elegant) zu Kleidern tragen zu können!

 

schnappklein

19. Juni 2014
von Sanne
Keine Kommentare

Schnäppchenalarm – White Night Shopping bei Yves Rocher

Nur noch heute am 19.6. bis 12 Uhr läuft die Aktion “White Night Shopping” bei Yves Rocher, bei der man wirklich VIEL sparen kann, denn der erste Artikel, den man in den Warenkorb legt, ist gratis!

Ja, genau, egal welcher, achtet nur auf die Reihenfolge in der Ihr die Artikel in den Warenkorb legt.

Der Mindestbestellwert liegt bei 10€ und ab 20€ wird versandkostenfrei geliefert d.h. ihr müßt noch mindestens einen zweiten Artikel dazu bestellen, bekommt die Sachen aber schon ab einem relativ geringen Warenwert kostenfrei zugestellt.

Plus:

  • Wer sich zum Newsletter anmeldet, erhält noch einmal 5€ geschenkt plus Gratisversand für die erste Bestellung ab einem Bestellwert von 25€.
  • Wer über einen Bestellwert von 39€ kommt, kann sich ein ganz hübsches Strandtuch gratis in den Einkaufskorb legen – Link

Die teuersten Artikel aus dem Sortiment von Yves Rocher (Parfüms) scheinen schon ausverkauft zu sein, es finden sich jedoch noch jede Menge Artikel mit einem Wert von ca. 20€ im Shop z.B.:

  • Elementar Tagespflege 22€ – Link
  • Eau de Parfüm Moment de Bonheur 30ml 22,40€ – Link

Persönlich empfehlen kann ich, hauptsächlich aufgrund des Geruchs die folgenden Artikel:

  • Erdbeerduschgel/-duschbad 4,95€- Link
  • Monoï de Tahiti Pflege-Öl (für Haut&Haare) 6,45€ – Link

Habt ihr beim White Night Shopping von Yves Rocher etwas gefunden? Falls ja, postet eure Beute gerne in die Kommentare!

Liebe Grüße

Sanne